Relatori

Michael Marmot

Professor für Epidemiologie am University College London und Präsident der World Medical Association. Autor von The Health Gap: The Challenge of an Unequal World, Bloomsbury (2015) und Status Syndrome: How your Place on the Social Gradient Directly Affects your Health, Bloomsbury (2004). Zur Zeit ist er Harvard Lown Lehrstuhlinhaber (2014-2017); 2015 erhielt er den Prince Mahidol Award for Public Health. Er leitet die “Commission on Equity and Health Inequalities in the Americas”, die 2015 von der Pan-American Health Organization der WHO gegründet wurde (PAHO/WHO). Er war Präsident der 2005 von der WHO eingerichteten “Commission on Social Determinants of Health” (CSDH) und veröffentlichte im August 2008 den Bericht mit dem Titel: Closing the Gap in a Generation. Auf Antrag der britischen Regierung leitete er die Untersuchung Strategic Review of Health Inequalities in England post 2010, die im Februar 2010 mit dem Bericht Fair Society, Healthy Lives abgeschlossen wurde. Darauf folgte 2014 die European Review of Social Determinants of Health and the Health Divide für WHO Euro. Zur Zeit ist Michael Marmot Mitglied der National Academy of Medicine.

Eventi

02 18:00

LEBEN UND TOD AUF DER SOZIALEN SKALA

Einführung: Luca de Fiore Soziale Ungerechtigkeit tötet in großem Maßstab. Die Gesundheit hängt nicht nur vom Zugang...