Relatori

Paolo Vineis

Professor für Umweltepidemiologie am Imperial College in London und Vorsitzender der Abteilung für genetische und molekulare Epidemiologie an der HuGeF Foundation in Turin (Italien). Er ist einer der bedeutendsten Forscher auf dem Gebiet der molekularen Epidemiologie und der Exposomik. Seine jüngsten Forschungstätigkeiten betreffen Biomarker bei der Gefahr von Krankheiten sowie die Auswirkungen des Klimawandels und der Ungleichheiten bei nicht übertragbaren Krankheiten. Er hat über 800 Artikel (viele davon als Hauptautor) in Fachzeitschriften wie “Nature”, “Nature Genetics”, “Lancet” und “Lancet Oncology” veröffentlicht. Er ist auch Autor mehrerer Bücher. Vineis ist Mitglied bei zahlreichen international tätigen wissenschaftlichen und ethischen Ausschüssen (darunter auch das Committee of the US National Academy of Sciences on 21st Century Risk Assessment) und stellvertretender Vorsitzender der Ethik-Kommission der International Agency for Research on Cancer (IARC, WHO). Er war Mitglied im wissenschaftlichen Ausschuss der IARC.

Eventi

02 16:00

VON DER GESELLSCHAFT BIS ZUR BIOLOGIE (UND RETOUR)

Einführung: Roberto Turno Wir wissen wenig über biologische Prozesse, die soziale Ungleichheiten in Gesundheit oder...