Relatori

Walter Ricciardi

Ordentlicher Professor für Hygiene und Direktor des Fachärztlichen Studienganges für Hygiene und Präventivmedizin an der medizinischen Fakultät “A. Gemelli” der Katholischen Universität Sacro Cuore in Rom, im August 2015 wurde er zum Präsidenten des “Istituto Italiano Superiore di Sanità” ernannt, das er von Juli 2014 bis Juli 2015 kommissarisch leitete. 2010 wurde er zum Präsidenten der European Public Health Association (EUPHA) gewählt und erhielt 2011 ein zweites Mandat bis 2014. Seit 2014 ist er Past President EUPHA. In Italien war er Mitglied des “Consiglio Superiore di Sanità” (2003-2006) und wurde für den Zeitraum 2010-2014 vom Gesundheitsminister zum Präsidenten der Stabsstelle Öffentliche Gesundheit beim “Consiglio Superiore di Sanità” ernannt. Im Dezember 2015 wurde er zum Direktor des WHO Collaborating Centre for Health Policy, Governance and Leadership bestellt, das am Institut für öffentliches Gesundheitswesen, Medizinische Fakultät der Katholischen Universität Sacro Cuore in Rom, eingerichtet wurde. Er ist Herausgeber des “European Journal of Public Health”, des Oxford Handbook of Public Health Practice und Gründer der Zeitschrift “Epidemiology, Biostatistics and Public Health”.

Eventi

02 12:00

DIE NACHHALTIGKEIT DER GESUNDHEITSSYSTEME

Organisation: F.I.A.S.O. - Federazione Italiana Aziende Sanitarie e Ospedaliere Trotz deutlichem Ideen- und...
02 19:00

DIGITALE TECHNOLOGIEN ERMÖGLICHEN DEN ZUGANG ZU GESUNDHEITSDIENSTEN

Organisation: Exprivia Digitale Veränderungen können den Zugang zu Gesundheitsdiensten vereinfachen, da einheitliche...
03 17:00

WER HAT ANGST VOR IMPFSTOFFEN?

Einführung: Giuliano Giubilei Impfstoffe haben Millionen von Menschenleben gerettet, aber nicht die Keime von...
04 10:00

SOZIALER STATUS, VERHALTENSMUSTER UND GESUNDHEIT

Organisation: Stiftung Humanitas per la Ricerca Sozio-ökonomische Bedingungen und Verhaltensmuster haben Auswirkungen...